Wappen

1806 entdeckte man auf der Feuerspritze Recherswil und auf Feuereimern ein Wappen. Es stellte folgendes Bild dar: «Auf rotem Grund eine aufrechtstehende Pflugschar, oben beidseitig von 2 weissen, sechsstrahligen Sternen flankiert.


1939 verfügte der Bundesrat, dass jede Gemeinde in der Schweiz innerhalb zweier Jahre für ein Gemeindewappen zu sorgen hat.


Da das auf der Feuerspritze angebrachte Wappen nur als Notiz und nicht als offizielles Wappen im Staatsarchiv registriert war, musste eines entworfen werden.


Dr. Glutz, Adjunkt des Staatsarchivs, der den Entwurf ausführte, stellte ein Wappenbild her, das im Motiv demjenigen auf der Feuerspritze ähnlich war: "Auf rotem Grund eine schwarze Pflugschar, oben beidseitig von 2 gelben, sechsstrahligen Sternen flankiert." Dieser Entwurf wurde der Gemeinde vorgelegt. Am 30. März 1941 beschloss die Gemeindeversammlung, das von Dr. Glutz entworfene Wappen zu genehmigen.


Farbdefinitionen

  • Rot: Pantone Warm Red
  • Gelb: Pantone Process Yellow