Erratischer Block hat neues Zuhause

Der erratische Block der 1975 in der Kehrichtgrube in Recherswil ausgegraben wurde und in den letzten Jahren zugewuchert beim Kindergarten Im Winkel stand, ist auf den Begegnungsplatz im Dorfzentrum gezügelt worden.

Im Jahr 1975 fand man in 5 Meter Tiefe in der Kehrichtgrube in Recherswil einen grossen Stein. Dieser wurde im Auftrag des Kantons von einem Geologen untersucht. Der Geologe stellte fest, dass der erratische Block 300 Millionen Jahre alt ist und aus dem Unterwallis vor rund 30'000 Jahren durch den Rhonegletscher nach Recherswil transportiert wurde. Im Bericht steht "Das Gestein dieses erratischen Blockes ist von so besonderer und seltener Art, dass der Block unbedingt in einer öffentlichen Anlage in Recherswil aufgestellt werden sollte."

Aus diesem Grund wurde der fast vergessene und für die Öffentlichkeit seit Jahren nicht mehr sichtbare Block gezügelt und steht nun auf dem im Bau befindlichen Begegnungsplatz im Dorfzentrum. Zusammen mit dem grossen Brunnen (der vom Kultusverein Recherswil-Obergerlafingen gespendet wird) und dem Bücherschrank, wird der erratische Block das Highlight des neuen Begegnungsplatzes sein. Dieser wird am 21. Oktober um 11.00 Uhr mit einem kleinen Fest für die Bevölkerung eröffnet.

 

erratischer Block
erratischer_Block.jpg erratischer_Block2.jpg
erratischer_Block.jpg erratischer_Block2.jpg
erratischer_Block3.jpg erratischer_Block4.jpg
erratischer_Block3.jpg erratischer_Block4.jpg

 

zurück - Druckversion